FOS-Praktikum im EDV-Support

FOS-Praktikum im EDV-Support

Hallo, mein Name ist Marvin und ich absolviere mein Fachoberschulpraktikum im Bereich „Technische Informatik“ bei der
kohlpharma GmbH. Momentan bin ich im Bereich EDV-Support, wo ich viel über die Aufgaben erklärt und gezeigt bekomme.
Die meiste Zeit bearbeite ich Helpdesk Calls. Dies sind Anfragen von Mitarbeitern, die Probleme mit der Soft- oder Hardware
haben. So konfiguriere ich zum Beispiel Geräte, inventarisiere sie und tausche diese bei einem Defekt aus. Nebenbei
programmiere ich auch gerne mit der Programmiersprache „C“. Da es  immer neue und verschiedene Calls gibt,  wird meine
Arbeit bei kohlpharma nie langweilig.

Mein Einsatz im Mac Team

Hallo, mein Name ist Simon und ich mache eine Ausbildung zum Systemintegrator. In dieser Zeit durchwandere ich in einem halbjährlichen Rhythmus viele verschiedene Teams. Zu Beginn meiner Ausbildung war ich im Support eingesetzt und im
Februar bin ich in das Mac Team gewechselt.

Zu meinen Aufgaben gehört es, mich zusammen mit meinen beiden Kollegen um die Apple Geräte, die großen Druckmaschinen und den PixelProof Cube in der Firma zu kümmern. Ihr fragt euch nun bestimmt was der PixelProof Cube ist :D. Der „Cube“
besteht aus einer aufwändigen Software und einer „Kiste“, die man sich wie ein kleines Fotostudio vorstellen kann sowie einem großen Flachbettscanner. Die Kiste ist im Grunde dafür zuständig, die Blindenschrift der Arzneimittel-Verpackungen
einzuscannen um ein Muster für die Massenfertigung herzustellen. Mit dem Scanner können die großen Beipackzettel eingescannt und mit einem Muster über die Software gegengeprüft werden. Bisher habe ich schon kleinere Aufgaben übernommen, wie zum Beispiel einen Boot fähigen USB-Stick für eine bestimmte MacOS Version zu erstellen, in dem man sich das
Betriebssystem von unserem Server lädt und dieses per Eingabeaufforderung auf den Stick schreibt.

PixelProof Cube

Wer gerne schraubt kommt hier ebenfalls auf seine Kosten. Es stehen zum Beispiel alte iPhones zur Verfügung an denen man sich austoben und üben kann oder man wagt sich an einen iMac und wechselt die Festplatte aus. Wie ihr sehen könnt, ist der Arbeitsumfang hier im Team breit gefächert und wenn man Fragen hat wird einem direkt weitergeholfen.


Hochschulpraktikum in der Personalabteilung von kohlpharma

Hi, ich bin Katrin und studiere International Management an der htw Saar. Mein Studium wollte ich gerne mit einer praxis-
bezogenen Masterarbeit abschließen. Deshalb freute ich mich sehr, dass kohlpharma mir die Möglichkeit gab, ein 6-monatiges
Praktikum in der Personalabteilung zu absolvieren.

Thema meiner Masterarbeit war die Entwicklung einer Employer Branding Strategie für kohlpharma. Employer Branding
befasst sich mit der Bildung einer authentischen und attraktiven Arbeitgebermarke. Für meine Masterarbeit bedeutete dies,
dass ich eine Strategie entwickelt habe, wie sich kohlpharma als starke und attraktive Arbeitgebermarke auf dem Arbeitsmarkt etablieren könnte.

Während meines Praktikums konnte ich eine Mitarbeiterumfrage durchführen, die mir wichtige Erkenntnisse zur Entwicklung
der Employer Branding Strategie geliefert hat. Das Praktikum ermöglichte es mir, meine bereits gesammelten Kenntnisse im
Bereich HR auszubauen und mein theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen. Hier wurde ich auch vor einige Herausforder-
ungen gestellt, da ich gemerkt habe, dass sich Theorie und Praxis nicht immer ganz so leicht vereinen lassen.

Die Personalabteilung hatte es mir sehr leicht gemacht, mich wohl zu fühlen. Durch die Betreuung von Herrn Kohl und Frau
Rosch hatte ich immer einen Ansprechpartner. Darüber hinaus hatte ich auch die Möglichkeit, Einblicke in andere Tätigkeiten
der Personalabteilung zu erhalten. Ich bin sehr dankbar, dass ich viele interessante Erfahrungen sammeln konnte, von denen
ich sicherlich noch auf meinem weiteren Berufsweg profitieren werde. Zudem hat mich das Praktikum darin bestärkt, in diesem Berufsfeld Fuß zu fassen.

SAN Spendenübergabe

Letzte Woche fand die Spendenübergabe der Weihnachtstombola von unserem Social Azubi Network e.V. statt.
Der Erlös von 1800 Euro wurde an das Alten- und Pflegeheim Kloster Marienau in Schwemlingen gespendet.
Die Mitglieder des SANs bedanken sich für den herzlichen Empfang des Bewohnerrats des Alten- und Pflegeheimes.

Einsatz in der Qualitätssicherung

Hallo, wir sind Julia und Vivien und machen eine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel. Wir sind im ersten
Ausbildungsjahr und möchten euch etwas über die QS erzählen.
Was bedeutet QS? QS steht für Qualitätssicherung. Die Abteilung Qualitätssicherung in unserem Ausbildungsbetrieb ist in drei
Bereiche eingeteilt:

  • QS/Stammdatenpflege
  • QS/Management
  • QS/Retouren

Hier ein kleiner Überblick über die vielen verschiedenen Aufgaben der 3 Bereiche unserer QS:

Im Bereich QS/Stammdatenpflege werden u. a. die HAWs (Herstellanweisungen) für die Produktion erstellt. Ebenso werden
dort die sogenannten „Prototypen“ unsere Musterpackungen hergestellt. Auf dem Bild könnt Ihr sehen wie diese Packungen
durch das Unternehmen gereicht werden. Unsere Aufgaben sind es u. a., Mithilfe unserer Warenwirtschaft One World die
Zeitpläne zur Erstellung einer HAW zu erstellen und die Musteranforderungen aus der Rechtsabteilung zu bearbeiten.

Im Bereich QS/Management werden bspw. die GMP (die Sicherstellung einer Ordnungsgemäßen Produktion) und GDP (die
Sicherstellung einer Fehlerfreien Transportation) überwacht. Außerdem ist sie noch für die Kühlprozesse (Boxen) beim
Transport, Lieferantenqualifizierung, Selbstinspektionen, der Behördenkontakt und Beratung von Kunden bei medizinischen
Fragen verantwortlich.

Im Bereich QS/Retouren bearbeiten wir die Retouren der Apotheken und Großhändler. Wir kontrollieren die Ware nach vor-
gegebenen Kriterien, u. a. auf Beschädigungen und Restlaufzeit. Anschließend erstellen wir eine Gutschrift.

Mögliche Rückgabegründe sind zum Beispiel:

  • Lagerbereinigung
  • Rückruf der Medikamente von Seiten der Hersteller
  • Transportschäden

Wir hoffen, wir konnten euch einen kleinen Einblick in eine der Wichtigsten Abteilungen unseres Unternehmens zeigen.
Danke für euer Interesse.

Julia und Vivien

Fachoberschulpraktikum im technischen Bereich bei kohlpharma

Beispiel Programmierübung

Hallo, mein Name ist Gianluca und ich absolviere mein Fachoberschulpraktikum bei der kohlpharma GmbH im technischen Bereich. Zu Beginn meines Praktikums nahm ich an verschiedenen Lehrgängen teil, in denen mir die Strukturen der Firma gezeigt und erklärt wurden. Zurzeit bin ich im technischen Bereich der Fördertechnik eingeteilt, wo mir zu Beginn kleinere Aufgaben, wie zum Beispiel das Zerschneiden von Förderbändern, zugeteilt wurden. Des Weiteren mache ich viele Übungen im Bereich der SPS-Programmierung. Seit kurzem erledige ich zusammen mit einem Auszubildenden größere Aufgaben, hierzu gehört es alte Leuchtstoffröhren auszubauen und die dazugehörigen Halterungen zu demontieren.
Mein Praktikum bei kohlpharma ist sehr vielfältig und abwechslungsreich.

Alle Jahre wieder…

Wie in den vergangenen Jahren fand auch in diesem Jahr wieder unser firmeninterner Adventsmarkt statt. Auch in diesem Jahr
haben sich wieder der „Chor der Nationen“ und der „Azubi-Chor“ zusammengefunden und die Veranstaltung mit festlichen
Gesängen bereichert. Anschließend wurde von Herrn Prof. Edwin Kohl traditionell eine Jahresrede gehalten, zu der jeder
Mitarbeiter von der Arbeit freigestellt wurde.
Ein Highlight des Adventsmarktes ist in diesem Jahr wieder die Tombola gewesen, die von unserem gemeinnützigen Verein
Social Azubi Network e.V.“ (kurz: SAN e. V.), der von uns Azubis aus dem 2. Lehrjahr geleitet wird, organisiert wurde. Die
Preise wurden in diesem Jahr von regionalen Sponsoren und von kohlpharma bereitgestellt. Die Erlöse gehen an das Alten und
Pflegeheim Kloster Marienau in Merzig. Die Übergabe findet im Januar statt.

Wir wünschen euch allen eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Die Azubis

Schulausflug nach Wiesbaden

Hallo, wir sind Julia & Lara und machen beide eine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel. Vergangene Woche
sind wir mit dem Kbbz Saarlouis nach Wiesbaden gefahren, um uns das Statistische Bundesamt anzusehen. Nach einem
interessanten Vortrag hatten wir den Nachmittag zur freien Verfügung um uns Wiesbaden anzusehen. Mit vielen positiven
Eindrücken haben wir uns auf den Heimweg gemacht.

Bis bald 😀